Nowhere

Nowhere


«Nowhere»
Der Kurzfilm «Nowhere» wurde im November 2015 von der Banque de Luxembourg zusammen mit der Philharmonie produziert, zum Anlass des Benefizkonzerts «Lëtzebuerger Kënschtler fir Flüchtlingen», dessen Erlös der schnellen Integration von Kindern und Jugendlichen aus Flüchtlingsfamilien zugutekommt.
Die Filmemacher James Chan-A-Sue und Vito Labalestra lassen in «Nowhere» Flüchtlinge und freiwillige Helfer in verschiedenen Aufnahmezentren in Luxemburg zu Wort kommen und gewähren einen Einblick in deren Alltag. Der Titel des Films bezieht sich auf das gemeinsame Schicksal der Flüchtlinge, die ihre Heimat verlassen mussten und seitdem im «Nirgendwo» leben.

Directed, filmed and edited by Vito Labalestra & James Chan-A-Sue (2015)
Production coordinator: Frank Schmit
Music by David Ianni (pianist and composer) and Jean-Philippe Vivier (clarinet OPL)
Produced by Banque de Luxembourg, OPL & Philharmonie
With the support of ASTI, CARITAS, Croix-Rouge, RTL